28.09.2018

25 Jahre seit Markteinführung der ChainMaster Produkte hat sich das sächsische Unternehmen zu einem der weltweit führenden Hersteller für Hebetechnik in der Veranstaltungsbranche entwickelt und bietet ein umfangreiches Produktspektrum für sämtliche Anforderungen vom Einrichtbetrieb über komplexe szenische Bewegungen bis hin zu vollständiger Automatisierung von Vorstellungen in Theatern und Opernhäusern rund um den Globus.

   

Zu den aktuellen Referenzen der Kettenzugspezialisten aus Eilenburg zählen unter anderem die Zaryadye Concert Hall und das Helicon Theatre im russischen Moskau. Für die Zaryadye Concert Hall wurden vierundzwanzig Kettenzüge mit 500kg Traglast und zwanzig Kettenzüge mit 1000kg Traglast zur Einbindung in das hauseigene Steuerungssystem geliefert. Die Hebezeuge sind mit Absolutwertgebern und Lastmesszellen ausgestattet und entsprechen der DGUV V17(ehemals BGV-C1). Die Installation wurde von den lokalen Vertriebs- und Installationspartnern Stroyscirc und Doka Center durchgeführt. Im Helicon Theatre entschied man sich für eine Kettenzuganlage für den Einrichtbetrieb nach DGUV V17. Das System besteht aus zweiunddreißig Kettenzügen mit 500kg Traglast und einer ChainMaster Protouch StageOperator Steuerung. Die technische Umsetzung erfolgte auch hier durch die Firma Doka Center.

Im Zuge der Modernisierung des Theaterhauses Gessneralle in Zürich wurden achtundzwanzig bestehende BGV-C1 Kettezüge mit Traglast 800kg auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Auch hier entschied man sich für ein Upgrade auf das Protouch StageOperator System. Die Kettenzüge wurden im Werk Eilenburg mit Inkrementalgebern und Lastmessschäkeln ausgerüstet und vor der Reinstallation einer Prüfung nach UVV unterzogen. ChainMaster bietet für bestehende Kettenzugsysteme der ersten Generation diverse Upgrade-Lösungen für den Einrichtbetrieb bis hin zur szenischen Verwendung nach SIL3 an um den Anwendern eine weitere Verwendung ihrer Hebezeuge zu ermöglichen.

Ein weiteres herausragendes Projekt im Bereich Theaterinstallation ist die Renovierung der Obermaschinerie im Kreml Staatspalast Theater Moskau. Schon 2003 lieferte ChainMaster ein Kettenzugsystem mit Computersteuerung, welches nach nunmehr 15 Jahren zuverlässiger Arbeit durch das aktuelle XYZ Control System nach SIL3 ersetzt wird. Die Anzahl der Kettenzüge wird von vierzig Antrieben mit Festgeschwindigkeit auf vierundfünfzig neue Antriebe mit 500kg Traglast und stufenlos regelbarer Geschwindigkeit bis zu 19m/min erhöht. Die technische Ausführung wird durch die Partnerfirmen SIM und Stroyscirc durchgeführt und soll bis Ende des Jahres beendet sein.

 

nach oben