28.09.2018
Aktuelle Theater Referenzen 2018

25 Jah­re seit Markt­ein­füh­rung der Chain­Mas­ter Pro­duk­te hat sich das säch­si­sche Unter­neh­men zu einem der welt­weit füh­ren­den Her­stel­ler für Hebe­tech­nik in der Ver­an­stal­tungs­bran­che ent­wi­ckelt und bie­tet ein umfang­rei­ches Pro­dukt­spek­trum für sämt­li­che Anfor­de­run­gen vom Ein­richt­be­trieb über kom­ple­xe sze­ni­sche Bewe­gun­gen bis hin zu voll­stän­di­ger Auto­ma­ti­sie­rung von Vor­stel­lun­gen in Thea­tern und Opern­häu­sern rund um den Glo­bus.

Zu den aktu­el­len Refe­ren­zen der Ket­ten­zugspe­zia­lis­ten aus Eilen­burg zäh­len unter ande­rem die Zarya­dye Con­cert Hall und das Heli­con Thea­t­re im rus­si­schen Mos­kau. Für die Zarya­dye Con­cert Hall wur­den vier­und­zwan­zig Ket­ten­zü­ge mit 500kg Traglast und zwan­zig Ket­ten­zü­ge mit 1000kg Traglast zur Ein­bin­dung in dashaus­ei­ge­ne Steue­rungs­sys­tem gelie­fert. Die Hebe­zeu­ge sind mit Abso­lut­wert­ge­bern und Last­mess­zel­len aus­ge­stat­tet und ent­spre­chen der DGUV V17(ehemals BGV-C1).Die Instal­la­ti­on wur­de von den loka­len Ver­triebs- und Instal­la­ti­ons­part­nern Stroy­scirc und Doka Cen­ter durch­ge­führt. Im Heli­con Thea­t­re ent­schied man sich für eine Ket­ten­zug­an­la­ge für den Ein­richt­be­trieb nach DGUV V17. Das Sys­tem besteht aus zwei­und­drei­ßig Ket­ten­zü­gen mit 500kg Traglast und einer Chain­Mas­ter Pro­touch Sta­ge­Ope­ra­tor Steue­rung. Die tech­ni­sche Umset­zung erfolg­te auch hier durch die Fir­ma Doka Cen­ter.

Im Zuge der Moder­ni­sie­rung des Thea­ter­hau­ses Gess­ne­ral­le in Zürich wur­den acht­und­zwan­zig bestehen­de BGV-C1 Ket­te­zü­ge mit Traglast 800kg auf den neu­es­ten Stand der Tech­nik gebracht. Auch hier ent­schied man sich für ein Upgrade auf das Pro­touch Sta­ge­Ope­ra­tor Sys­tem. Die Ket­ten­zü­ge wur­den im Werk Eilen­burg mit Inkre­men­tal­ge­bern und Last­mess­schä­keln aus­ge­rüs­tet und vor der Reinstal­la­ti­on einer Prü­fung nach UVV unter­zo­gen. Chain­Mas­ter bie­tet für bestehen­de Ket­ten­zug­sys­te­me der ers­ten Genera­ti­on diver­se Upgrade-Lösun­gen für den Ein­richt­be­trieb bis hin zur sze­ni­schen Ver­wen­dung nach SIL3 an um den Anwen­dern eine wei­te­re Ver­wen­dung ihrer Hebe­zeu­ge zu ermög­li­chen.

Ein wei­te­res her­aus­ra­gen­des Pro­jekt im Bereich Thea­ter­in­stal­la­ti­on ist die Reno­vie­rung der Ober­ma­schi­ne­rie im Kreml Staats­pa­last Thea­ter Mos­kau. Schon 2003 lie­fer­te Chain­Mas­ter ein Ket­ten­zug­sys­tem mit Com­pu­ter­steue­rung, wel­ches nach nun­mehr 15 Jah­ren zuver­läs­si­ger Arbeit durch das aktu­el­le XYZ Con­trol Sys­tem nach SIL3 ersetzt wird. Die Anzahl der Ket­ten­zü­ge wird von vier­zig Antrie­ben mit Fest­ge­schwin­dig­keit auf vier­und­fünf­zig neue Antrie­be mit 500kg Traglast und stu­fen­los regel­ba­rer Geschwin­dig­keit bis zu 19m/min erhöht. Die tech­ni­sche Aus­füh­rung wird durch die Part­ner­fir­men SIM und Stroy­scirc durch­ge­führt und soll bis Ende des Jah­res been­det sein.